.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

aus vielen Gesprächen mit Euch in den vergangenen Wochen wissen wir, dass Euch die Thematik der Versteuerung der Gesamtzulage nach wie vor sehr beschäftigt. Die Gespräche mit der Arbeitgeberseite dazu dauern an. Wir versuchen, hierfür eine Lösung zu finden, die über die bisherige hinausgeht.

Es kann sein, dass es bis dahin etwas dauern wird, da eine abschließende Klärung möglicherweise im Rahmen der von uns angestrebten Schlichtung erreicht werden kann. Man darf aus Vorsichtsgründen nie ausschließen, dass am Ende der Gespräche zu dem Thema tatsächlich keine Einigung erreicht werden kann. Für diesen Fall hatten wir ja bereits angekündigt, dass wir als UFO die Musterklage von einem von Euch zur Klärung der Rechtslage unterstützen würden.

Im Falle eines positiven Ausgangs könnten auch andere Kolleginnen und Kollegen die Angelegenheit gegenüber Germanwings außergerichtlich und ggf. gerichtlich weiterverfolgen. Um auszuschließen, dass Eure eventuellen Ansprüche gegen die Germanwings bis dahin wegen der manteltarifvertraglichen Ausschlussfrist verjährt sind, solltet Ihr diese schriftlich geltend machen.

Als Grundlage für ein solches Schreiben haben wir zwei Musterschreiben entworfen.

Unsere registrierten Mitglieder können den vollständigen Artikel hier lesen - bitte einloggen

Liebe Kolleginnen und Kollegen bei der Lufthansa,

normalerweise beginnt jetzt die Zeit des Jahres zu der es langsamer wird. Besinnlichkeit und Entschleunigung greifen um sich und ein Resümee der vergangenen 12 Monate drängt sich geradezu auf. Normalerweise eben. Dieses Jahr war aber nicht normal und es würde sich fast schon falsch anfühlen, endete das Jahr normal. Um also Euch und uns den x-ten Jahresrückblick und damit das trügerische Gefühl der gewohnten Jahresendentschleunigung gar nicht erst zu geben, möchten wir Euch kurz nach dem Fest und vor einem Rutsch ins neue Jahr 2017 die aktuellsten Entwicklungen der Schlichtungsredaktion mitgeben.

Seit dem Ende der Schlichtung ist ein halbes Jahr vergangen. Zwar wurden seither viele Dinge kommuniziert und im Hintergrund in Redaktionsgesprächen vorangebracht; bei Euch ist allerdings bisher noch nicht viel passiert. Selbst die 1%ige Lohnerhöhung ist nicht bei den Kollegen angekommen, die mit einer Überleitungszulage in die verbesserte Einheitstabelle überführt wurden.

Unsere registrierten Mitglieder können den vollständigen Artikel hier lesen - bitte einloggen

Die gute Nachricht ist: Wir haben an vielen Punkten konkrete Ergebnisse (siehe unten). Das ist aber auch direkt die nicht so gute Nachricht. Es sind eben nur viele und nicht alle der Punkte, die zum 30.09. auf der Agenda standen, gelöst.

Bei einigen ist dies nicht problematisch: Z.B. ist der Vergütungstarifvertrag noch nicht redaktionell fertig geschrieben, er kommt aber schon zur Anwendung. Die Erhöhungen werden umgesetzt und die sonstigen Modifikationen sind on-time in der Umsetzung.

Es gibt aber auch Punkte, in denen die Fachabteilungen der LH und unsere Tarifleute für einiges noch keine abschließende Lösung haben. Deshalb gehen diese Themen in bereits in der Schlichtung vorgesehene Schiedsstellen, um die letzten Dissense wiederum mit Hilfe von Dritten zu lösen.

Unsere registrierten Mitglieder können den kompletten Artikel hier lesen - bitte einloggen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

seit geraumer Zeit nun habt Ihr nichts von uns gehört, sorry dafür. Es ist höchste Zeit, Euch ein kleines Update zur "großen" Politik zu geben, die Medien waren schließlich voll davon.

1. Eurowings

Wie Ihr sicher mitbekommen habt, verdichten sich derzeit die Anzeichen, dass airberlin in Zukunft in nicht unerheblichen Maße für Eurowings und damit für den Lufthansa-Konzern tätig sein wird. Eine endgültige Entscheidung hierzu wird möglicherweise auf der Lufthansa-Aufsichtsratssitzung am 28. September gefällt werden. UFO ist mit zwei Sitzen in diesem Gremium vertreten.

Unsere registrierten Mitglieder können den kompletten Artikel hier lesen - bitte einloggen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in den vergangen Wochen haben wir Euch im Rahmen unserer Roadshow den MTV-Abschluss auch persönlich vor Ort vorgestellt. Nachdem nun die letzte Veranstaltung in SXF stattgefunden hat, ist es Zeit für ein kurzes Resümee.

Zunächst einmal waren wir von der Resonanz beeindruckt. Vielen Dank für Euer Interesse, Eure Fragen und Eure Anregungen.

Ab September kommen die neuen Regelungen erstmalig zur Anwendung. Eure Septemberpläne liegen Euch bereits vor. Dazu haben wir von Euch viele Rückmeldungen bekommen. Insbesondere ist uns folgendes aufgefallen:

1. Line-Länge
Wir haben festgestellt, dass im September fast ausschließlich kurze Lines verplant wurden. Offenbar haben bisher nur sehr wenige Kollegen die langen Lines requestet...

vollständigen Artikel hier lesen

Foto Pixabay

Liebe Mitglieder,

der Durchgangsarzt (kurz: D-Arzt) nimmt bei einem Arbeitsunfall die wichtige Rolle der Erstversorgung ein. Ebenso fungiert er als Bindeglied zwischen der verunfallten Person und dem Kostenträger für Arbeitsunfälle, der Berufsgenossenschaft. Doch wann genau muss ich einen D-Arzt aufsuchen? Wie erfahre ich, wo sich der nächste D-Arzt befindet? 

Hierzu hat sich unsere Rechtsanwältin Antje Harsdorff mit den rechtlichen Aspekten des Durchgangsarztes auseinandergesetzt und die wichtigsten Punkte für Euch zusammengefasst.

Unsere registrierten Mitglieder können den vollständigen Artikel hier lesen: Gesundheits-AG informiert

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir hatten Euch vor ein paar Woche darüber informiert, dass wir uns mit dem Gesamtpaket zu den Themen Vergütung, Standby/Reserve, Dienstplanstabilität und Befristungen auf der Zielgeraden befinden.

Es war vereinbart, dass diese in den Verhandlungsterminen in der vergangenen Woche komplett zum Abschluss gebracht werden.

Unerwarteterweise hat man sich auf der Arbeitgeberseite nun in einzelnen Punkten noch einmal unbeweglich gezeigt.

Wir haben aber deutlich gemacht, dass wir gerade bei dem Thema Vergütung einen weiteren Aufschub nicht akzeptieren und haben diesen Punkt aus dem Gesamtpaket herausgelöst und vorab folgendes abgeschlossen:

 

Unsere registrierten Mitglieder können den vollständigen Artikel hier lesen: Condor: Vergütung, Standby/Reserve, Dienstplanstabilität

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

jahrelange Verhandlungen zwischen der CLH-Geschäftsführung und uns konnten wir nun endlich zu einem Ergebnis führen - zu einem guten, wie wir meinen.

Ohne allzu pathetisch klingen zu wollen: Die Arbeit hat sich gelohnt, denn der Abschluss, den wir für uns alle erzielen konnten, ist ein wirklich großer Schritt nach vorne, nicht zuletzt in diesen turbulenten Zeiten.

Unsere registrierten Mitglieder können den kompletten Artikel hier lesen - bitte einloggen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die ersten drei Tage zur Vorbereitung der vereinbarten Schlichtung unter Vorsitz von Matthias Platzeck sind gestern sehr erfolgreich zu Ende gegangen.

Wir hatten uns vorab noch nicht auf die Schlichtung geeinigt, wie manche Pressemitteilung es vermuten ließ. Erst in den vergangenen Tagen haben wir eine Schlichtungsvereinbarung erarbeitet und abgeschlossen.

Denn, nach den vergangenen zwei Jahren wollten wir nicht, ohne zumindest die drängendsten Punkte vorab verbindlich geklärt zu haben, in eine lange Friedenspflicht eintreten. Unter diesen Vorzeichen konnten wir mit Lufthansa deshalb Folgendes in den vergangenen Tagen vereinbaren:

- kurzfristige Vergütungselemente
- verbindliche Regelungen zur künftigen Versorgung
- keine unangenehmen Überraschungen während der Schlichtung
- verbindliche Zuordnung aller Themen in den verschiedenen Prozessen (Schlichtung, 
 Moderation, Verhandlungen außerhalb beider Prozesse)

Unsere registrierten Mitglieder können den kompletten Artikel hier lesen - bitte einloggen!

In den vergangenen Tagen haben uns einige von Euch die Frage gestellt, ob sich für die LH-Kollegen, die sich zur Teilnahme an der JUMP-Ops entscheiden, wegen der damit verbundenen Arbeitnehmerüberlassung an die CLH irgendwelche arbeitsrechtlichen Risiken ergeben.

Deshalb haben wir die rechtlichen Aspekte des Themas nachfolgend noch einmal zusammengefasst:

Welche arbeitsrechtlichen Risiken gehe ich ein, wenn ich mich für die JUMP-Ops entschieden habe und im Wege der ANÜ bei CLH eingesetzt werde?


Unsere registrierten Mitglieder können den kompletten Artikel hier lesen - bitte einloggen

Benutzername ist Deine Mitgliedsnummer!

Achtung: nach 3 Falscheingaben wird der Zugang gesperrt. Bitte wende Dich dann an den Support. (Menü Kontakt -> Support)                             

Eurecca

UFO-Smell Event Guide

Wie verhalte ich mich bei einem Vorfall, bei dem ich möglicherweise kontaminierter Kabinenluft ausgesetzt bin? Der neu veröffentlichte UFO-Smell Event Guide gibt Antworten und bietet einen Leitfaden vom Briefing bis zur ärztlichen Betreuung.

 

Überarbeitete Version

Smell-Guide Deutsch

Smell-Guide English 

 

Positionspapier der UFO Deutsch

UFO position paper english