.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

heute erhaltet Ihr den UFO-Report elektronisch als PDF. Auf der Mitgliederversammlung haben die anwesenden UFO-Mitglieder mehrheitlich dafür votiert, dass Informationen, wo immer das sinnvoll und möglich ist papierlos verschickt werden sollen. Nicht zuletzt um Kosten zu sparen, welche die UFO an anderer Stelle sinnvoller einsetzen kann. Die Produktion und der Versand des UFO-Reports kostet, dank der hohen Mitgliederzahlen mittlerweile einen hohen fünfstelligen Betrag.

UFO Report 01-2015 Digital

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

im internen Mitgliederbereich findet Ihr einen Appell der UFO an LH und VC zur weiteren Vorgehensweise im "Gesamttarifkonflikt" im Hause Lufthansa. Bitte einloggen und dann auf den folgenden Link klicken.

Appell der UFO zur gemeinsamen Vorgehensweise im Tarifgesamtkonflikt Lufthansa

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

da wir weiterhin die nachfolgenden Themenfelder parallel bearbeiten, möchten wir Euch gerne einen kurzen Überblick über den jeweiligen aktuellen Zwischenstand geben:

1. CdC

Wir hoffen, dass wir es nicht zu einer festen Rubrik unserer Newsletter machen müssen, auf haltlose Vorwürfe der PV Kabine uns gegenüber einzugehen:

Unsere registrierten Mitglieder können den vollständigen Artikel hier lesen - bitte einloggen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ob im Aufsichtsrat, während der Bilanzpressekonferenz oder auch in verschiedenen Veröffentlichungen, es hat sich ein neuer Ton zum Umgang mit der Lufthansa Passage/Classic und gleichzeitig mit der strategischen Ausrichtung der Eurowings eingeschlichen.

Anfangs versprach das Konzept, mit einer wirklichen "Lowcost-Airline" den Markenkern zu schützen und einen touristischen Markt zu bedienen, der heute von Lufthansa nicht erreicht wird.

Unsere registrierten Mitglieder können den vollständigen Artikel hier lesen - bitte einloggen

Liebe Kolleginnen und Kolleginnen,

die Dienstälteren unter Euch werden sich dunkel an die letzten unbefristeten Ernennungen von Pursern bei Condor Classic erinnern. Diese liegen mittlerweile fast 15 Jahre zurück! Zwischenzeitlich kam es nur noch bei der ehemaligen Condor Berlin zu  Purserernennungen.

Nunmehr ist uns nach langandauernden Verhandlungen der Durchbruch gelungen: Der Weg ist frei für neue Purserausschreibungen bei der Condor! Dies gilt für alle Condorkollegen, egal ob ehemals CFG MTV  6, MTV  1 oder CIB MTV 1.

Vorbei sind damit die Zeiten der ausufernden CdC-Einsätze. Auch die ständigen Einsatzplanänderungen für unsere Purser haben damit endlich ein Ende.

Auf dem Weg zum Ziel mussten zahlreiche Hindernisse ausgeräumt werden. Zur Erinnerung: Der Arbeitgeber hatte immer wieder betont, dass es unbefristete Neuernennungen von Pursern nur geben wird, wenn diese zu einem gewissen Grad und bei entsprechend reduzierter Bezahlung auch als Flugbegleiter eingesetzt werden können (sog. Flexpurser). Zur Begründung wurde dabei auf den abhängig vom Flugprogramm und Station saisonal schwankenden Bedarf an Pursern verwiesen.

Unsere registrierten Mitglieder können den vollsltändigen Artikel hier lesen - bitte einloggen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Es ist mal wieder eng in der Kabine - “Surprise, surprise!”. Hohe Krankheitsquote, Grippewelle, eine auf Kante genähte Personalplanung.

In den vergangenen Tagen gingen wieder vermehrt Flüge mit reduzierter Crew aus Frankfurt und München raus. Kollegen werden aufgerufen aus den freien Tagen zu fliegen, ihre Teilzeit zurückzugeben, Planungs- und Planverwaltungsregeln werden nicht immer eingehalten.

Eigentlich durchgehend seit letztem Frühjahr gibt es ein Kapazitätsproblem. Mal wird es mit der erhöhten Krankenquote, mal mit der Fußball-WM und jetzt mit der Grippewelle begründet. Fakt ist: Wir haben zu wenig Leute. Fakt ist aber auch: Wir könnten genügend Leute haben, wenn anständig mit der Personalplanung umgegangen und beispielsweise nicht künstlich am JAZ-Modell mit seinen Restriktionen festgehalten würde, sondern die Kollegen auf der Warteliste und die fertig ausgebildeten Kollegen direkt auf Strecke geschickt würden.

Unsere registrieren Mitglieder können den vollständigen Artikel hier lesen - bitte einloggen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir haben nach dem Scheitern der Tarifverhandlungen im Januar und der Vereinbarung, einen Schlichtungsversuch zu starten, die letzten Wochen damit zugebracht, die Modalitäten einer solchen Schlichtung zu vereinbaren.

Im Regelfall werden Tarifschlichtungen von einer Einzelperson geleitet. In den vergangenen Wochen haben wir mit Lufthansa über geeignete Kandidatinnen/Kandidaten gesprochen. UFO-seitig war uns in dieser durchaus besonderen Schlichtung extrem wichtig, eine Persönlichkeit mit Schlichtungserfahrung zu finden, die außerdem von ihrer Vita und ihrem bisherigen politischen Wirken keinen Zweifel daran lässt, dass sie Ahnung und Verständnis für Arbeitnehmerrechte gezeigt hat. Damit war die Liste der möglichen Schlichterpersönlichkeiten nicht lang. Lufthansa hatte klar abweichende Vorstellungen. Wir hatten beim Scheitern der Versorgung bereits vereinbart, für den Fall, dass auch bei der Schlichtersuche keine Einigung möglich ist, ein Schlichterteam antreten kann.

Unsere registrierten Mitglieder können den vollständigen Artikel hier lesen - bitte einloggen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
wie Euch aus der Agendaveröffentlichung vom vergangenen Freitag sicherlich bereits bekannt ist, hat sich die Agendaverhandlungskommission der UFO mit Lufthansa auf Leitlinien zum Thema “ready-entry” von Germanwings zu Lufthansa verständigt. Damit ist es bei diesem offenen Thema aus der Schlichtungsschlussempfehlung Lufthansa aus dem November 2012 endlich gelungen, die grundlegenden Rahmenbedingungen zu fixieren.

Die Wechseloption besteht unabhängig von der im vergangenen September erreichten Möglichkeit, nach der Kollegen, die von betriebsbedingten Kündigungen wegen Betriebsstillegungen oder einer Schrumpfung betroffen sind, in andere Flugbetriebe des Konzerns zu wechseln. Die Wechselmöglichkeit besteht also auch unabhängig von einem Krisenszenario bei einer Konzernairline. 

Diese „ready-entry“ Lösung ist jetzt auch nicht als Gesamtlösung für das Thema WINGS für GWI Kabinenkollegen gedacht. Keiner der bei GWI zufrieden mit seinem Arbeitsplatz ist und auch weiterhin im Point-to-Point-Verkehr fliegen möchte, muss sich nun aufgefordert fühlen diese Möglichkeit zu nutzen, um gute Arbeitsbedingungen und Gehälter zu behalten.

Unsere registrierten Mitglieder können den vollständigen Artikel hier lesen - bitte einloggen

Hinweis: Da wir Euch zügig mit allen wesentlichen News und Inhalten zu den aktuellen Verhandlungen und dem Überschreiten des PONR informieren wollten, enthalten die nachfolgenden Informationen sehr viele juristische Formulierungen und geben teilweise sehr nah die Vereinbarungstexte wieder. Neben dem Umfang ist uns bewusst, dass es auch diesmal erneut sehr viel Input für Euch ist. Wir wollten hier aber der nötigen Transparenz und Aktualität der Informationen den Vorzug geben.

Agenda-Update vom 12.02.2015, 23:59 Uhr

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

bis zum gestrigen Donnerstag, den 12.2.2015 fanden die letzten Verhandlungen zur Agenda-Kabine vor dem Erreichen des „point-of-no-return“ (PONR) statt.

Sowohl wir, die UFO-Verhandlungskommission, als auch Lufthansa, mussten an diesem Tag erklären, ob wir die Agenda-Verhandlungen gemeinsam weiterführen werden oder mit dem heutigen Tag das Scheitern dieser Gespräche erklären und damit sofortige Arbeitskämpfe ermöglichen.

Unsere registrierten User können den vollständigen Artikel hier lesen - bitte einloggen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 31.01.2015 war der letzte Tag der Urabstimmung zur Agenda Kabine.

In den letzten Wochen haben wir miteinander viel über den Verlauf der Verhandlungen der Agenda-Themen gesprochen. Es gab eine sehr beeindruckende Personalversammlung zur Situation im Lufthansa-Konzern, auf der ebenfalls die Themen, die in der Agenda behandelt werden, das Hauptthema waren. An dieser Stelle möchten wir uns auch noch einmal bei der Personalvertretung Lufthansa für die sehr enge und gute Zusammenarbeit bedanken. Die konzertierte Zusammenarbeit zwischen UFO und den Betriebsgremien hat das Management sehr beeindruckt und wir werden das weiter intensivieren, um Themen gemeinsam zu lösen. Wir haben außerdem an Infoständen, in Hangouts und den verschiedenen Foren mit Euch darüber diskutiert. Danke auch an die Kolleginnen und Kollegen, die sich spontan zu Hangouts und Videos bereit erklärt hatten, um solidarisch miteinander für alle die komplexen Themen zu erläutern.

Unsere registrierten Mitglieder können den kompletten Artikel hier lesen - bitte vorher einloggen

Benutzername ist Deine Mitgliedsnummer!

Achtung: nach 3 Falscheingaben wird der Zugang gesperrt. Bitte wende Dich dann an den Support. (Menü Kontakt -> Support)                             

Eurecca

UFO-Smell Event Guide

Wie verhalte ich mich bei einem Vorfall, bei dem ich möglicherweise kontaminierter Kabinenluft ausgesetzt bin? Der neu veröffentlichte UFO-Smell Event Guide gibt Antworten und bietet einen Leitfaden vom Briefing bis zur ärztlichen Betreuung.

 

Überarbeitete Version

Smell-Guide Deutsch

Smell-Guide English 

 

Positionspapier der UFO Deutsch

UFO position paper english