.

Allgemeine News und Informationen

Foto: Pixabay

Liebe Mitglieder,

mit der Stationierung von Flugzeugen der Ryanair am Fraport wurde eine neue Eskalationsstufe im Lohn- und Sozialdumping durch die Ryanair erreicht. Die hessische Landesregierung sowie die Geschäftsführung der Fraport haben sich entschieden, die Ryanair durch Sonderkonditionen in Frankfurt starten und landen zu lassen.

Weiterlesen...

Foto Pixabay

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als UFO unterstützen wir die Kampagne „Solidarität statt Hetze“. Im Rahmen dieser rufen die Organisatoren zu massenhaften kreativen Blockaden gegen den Parteitag der AfD am 22. April in Köln auf. Auch finden antirassistische und antifaschistische Demonstrationen statt.

Wir werden vor Ort sein, und bei verschiedenen Veranstaltungen für die UFO die "grüne Fahne" schwenken. Neben uns hat sich auch beispielsweise der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) als Teilnehmer angekündigt.

Weitere Informationen zur Kampagne findet ihr sowohl auf Facebook wie auch auf folgender Website.

Angesichts der fortschreitenden Radikalisierung der AfD und ihrer Thesen sind wir als Gewerkschaft alleine schon mit Blick in die deutsche Historie dazu aufgerufen, uns an diesem Protest zu beteiligen. Gewerkschaften sind getragen von kollektiver Solidarität, von einem Miteinander. Solidarität ist ein Wert, der keine Grenze in der Nationalität kennen darf. Ein nationales Pathos darf niemals über unsere Kernwerte gehoben werden. Vorurteile und rechtes Gedankengut sind schädlich für eine funktionierende Demokratie. Lasst uns deshalb gemeinsam ein Zeichen gegen Hetze und Rassismus setzen! Wir freuen uns sehr über eine rege Teilnahme.

Viele Grüße
Eure UFO

Liebe Kolleginnen und Kollegen, 

wie alle mit Sicherheit schon mitbekommen haben, hat das Management schnell und deutlich auf eine Veröffentlichung von unserer UFO/IGL Tarifkommission reagiert. Und das, obwohl diese bislang nur an unsere Mitglieder ging bzw. auf www.ufo-online.aero zu finden ist. 

Somit konnte jeder schwarz auf weiß lesen, dass es nicht gewünscht ist, dass wir in unserem Betrieb mit entscheiden und unsere SunExpress positiv in die Zukunft tragen. 

Während sich die Geschäftsleitung von uns und der UFO bzw. einer Zusammenarbeit mit uns distanziert, sagen wir nicht im Umkehrschluss, dass wir uns von der SXD und der Geschäftsleitung distanzieren. Im Gegenteil: Wir wollen in einen ehrlichen und offenen Dialog treten. 

Auch wenn die Geschäftsleitung es anders sieht: Es steht völlig außer Frage, dass wir unsere Flüge mit Professionalität und Engagement durchführen - gerade wenn wir durch die UFO vertreten sind. 

Es ist schade, dass mit dem Schreiben der Geschäftsführung der Eindruck erweckt wird, eine Gewerkschaft ist das Schlimmste, was einem Unternehmen passieren könne. Der Erfolg der Wirtschaftsunternehmen in Deutschland ist nicht zuletzt dem Wirken der Gewerkschaften zu verdanken. Wir treten auch nicht an, um unserem Unternehmen zu schaden.  

Was würde das denn für einen Sinn ergeben? Erst hart dafür arbeiten und kämpfen, um die SunExpress mit aufzubauen und im Markt zu etablieren, um sie anschließend in den Abgrund zu treiben? Ihr seht, dass das und die damit zusammenhängende Denkweise völlig sinnfrei ist. 

Nachdem die Geschäftsführung  uns aufgezählt hat, warum sie für eine tarifpolitische Unabhängigkeit kämpft und keinen erkennbaren Mehrwert sieht, möchten wir Euch hier ein paar Beispiele und Punkte nennen, warum das Management tatsächlich strikt dagegen ist: 

Weiterlesen...

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie Ihr wisst, verhandelt UFO seit geraumer Zeit mit Eurowings und Germanwings über eine Vielzahl an Themen. Unser Anliegen ist es dabei schon immer, gesamthafte Lösungen zu finden, mit denen ein Ausspielen der verschiedenen Betriebe, die unter dem Namen Eurowings fliegen, verhindert wird.

Dies scheiterte bisher immer am kategorischen Widerstand der Geschäftsleitungen und dem Mutterkonzern Lufthansa. Im Dezember wurde dann sogar der Versuch unternommen, mit einem Abschluss bei Eurowings-Düsseldorf, der nur mit Ver.di verhandelt wurde, die UFO faktisch vom Tariftisch zu drängen und damit die von uns geforderten umfassenden Absicherungen zu verhindern.

Dagegen habt ihr Euch erfolgreich gewehrt. Wir haben nach dieser unschönen Situation sehr viel Zuspruch und viele neue Eintritte verzeichnen können. Wie schon bei dem Streik im Oktober habt Ihr als Mitarbeiter uns damit den Rücken gestärkt.

Wir konnten uns nun, nach langen Verhandlungen und mit Hilfe eines erfahrenen Mediators endlich auf die weitere Vorgehensweise einigen. Wir gehen in beiden Betrieben, Germanwings und Eurowings in eine Schlichtung. UFO-seitig war es immer sehr wichtig gewesen, dass die Mitarbeiter der Eurowings-Betriebe nicht gegeneinander ausgespielt werden können. Dazu müssen wir aber auch im Blick behalten, dass ggf. eine Eurowings in Österreich noch günstigere Bedingungen und die SUN-Express noch flexiblere Einsatzbedingungen hat. Solange es keine gesamthaften Lösungen gibt, wird das Bedürfnis der Geschäftsleitung immer sein, sich am billigsten zu orientieren.

Weiterlesen...

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unsere Steuertipps 2016 und unsere Mitgliedsbeitragsbescheinigungen sind versendet und der ein oder andere von Euch schwitzt vielleicht schon über seiner Steuererklärung. Da kommen wir ins Spiel: Unser neuer Steuerservice – das Power-Paket für eine erfolgreiche Steuererklärung - ist seit 2 Monaten am Start und hilft Euch durch den Dschungel von Bestimmungen, Dienstplanauswertungen und Urteilen durchzusehen. Unsere kostenlose telefonische Beratung wird bereits fleißig genutzt und die Steuererklärung vom Experten inkl. Dienstplanauswertung ist gut gebucht.

In der vergangenen Woche starteten nun auch erstmalig unsere Steuerseminare, die wir für Euch aufgelegt haben. Ziel der Seminare ist es, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, ihre Steuererklärung selbst zu machen und fliegerspezifische Themen für eine steuerliche Absetzung genauer zu beleuchten.

Mit jeweils rund 15 Teilnehmern konnte an zwei Terminen intensiv geschult und viele Fragen gestellt werden. Der Seminarleiter, Dr. Timo Eckardt, vertiefte vor allem das derzeit häufig diskutierte Thema der Ansetzbarkeit von Fahrtkosten gegenüber der momentan anerkannten Entfernungspauschalen. Sehr spezifisch wurden auch die Themen „Verpflegungsmehraufwendungen" und „Werbungskosten" bei Anschaffungen von Gegenständen wie Koffern, Laptops u.ä. besprochen. Fragen nach der Art und Weise, wie beispielsweise Arbeitszimmer angesetzt werden können und was Finanzämter hier erwarten, wurden ebenso diskutiert, wie die Frage nach Einspruch und ggfls. Klage, wenn ein Steuerbescheid nicht zufriedenstellend ausfällt.

Weiterlesen...

Benutzername ist Deine Mitgliedsnummer!

Achtung: nach 3 Falscheingaben wird der Zugang gesperrt. Bitte wende Dich dann an den Support. (Menü Kontakt -> Support)                             

Eurecca

UFO-Smell Event Guide

Wie verhalte ich mich bei einem Vorfall, bei dem ich möglicherweise kontaminierter Kabinenluft ausgesetzt bin? Der neu veröffentlichte UFO-Smell Event Guide gibt Antworten und bietet einen Leitfaden vom Briefing bis zur ärztlichen Betreuung.

 

Überarbeitete Version

Smell-Guide Deutsch

Smell-Guide English 

 

Positionspapier der UFO Deutsch

UFO position paper english