UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation
Titelbild
Gremien

Zuversicht in der UFO -

Erste Veränderungen nach der Mitgliederversammlung

Gremien

Zuversicht in der UFO -

Erste Veränderungen nach der Mitgliederversammlung

Titelbild
25.02.2021
Liebe UFO-Mitglieder,

mit dieser Veröffentlichung möchten wir Euch einen Überblick darüber geben, was sich in unserer UFO seit der Mitgliederversammlung am 11. Februar alles getan hat und eine Aussicht darauf liefern, was in den nächsten Wochen ansteht.


Rückblick auf die Mitgliederversammlung


Alle Aktiven und Mitarbeiter der UFO waren am Abend des 11. Februar sehr zufrieden damit, dass diese allererste virtuelle Mitgliederversammlung funktioniert hat und dass sie – trotz anfänglicher technischer Probleme – mit zeitweise 280 Teilnehmern gut besucht war.

Eure Rückmeldungen zu technischen Problemen haben uns einige Aufgaben für eine interne Bestandsaufnahme aufgegeben, um mögliche zukünftige virtuelle Mitgliederversammlungen besser vorzubereiten und durchführen zu können.

Ein vielfach geäußerter Wunsch bezog sich auf zukünftig deutlichere Handlungsanleitungen zur Registrierung und Einwahl, andere Wünsche bezogen sich auf die Wortmeldungs- und Chatfunktionen auf der Veranstaltungs-Plattform und darauf, zukünftig andere Teilnehmer mit Namen sichtbar zu machen. Wir sind froh, dass das Abstimmungstool einwandfrei funktionierte, aber auch hierzu haben wir verstanden, dass es in Zukunft eindeutigere Erklärungen geben muss. Und natürlich haben wir unsererseits den Wunsch, dass künftige virtuelle Mitgliederversammlungen noch besser von der Mitgliedschaft besucht werden - nach dem Motto: „Da ist noch Luft nach oben“.

Ergebnisse der Mitgliederversammlung

Als wichtigstes Ergebnis ist festzuhalten, dass Ihr als Mitglieder über wesentliche Satzungs- und Wahlordnungsänderungen abstimmen konntet. Diese Änderungen ermöglichen es UFO, wesentlich früher als nach alter Wahlordnung, Vorstandswahlen durchzuführen. Und: Der neue UFO-Vorstand wird nach Persönlichkeitswahlrecht gewählt.

Die beschlossenen Satzungsänderungen wurden am Mittwoch dieser Woche dem Vereinsregister bereits vorgelegt.

Der jetzige Vorstand hat – entsprechend diesen von Euch beschlossenen Änderungen - bereits einen Wahlvorstand berufen. Für diese erste Wahl nach geänderter Satzung besteht der Wahlvorstand aus einem Juristen im UFO-Hauptamt (Rainer Bauer) und einer externen Juristin (Susanne Himmelreich), plus zweier Wahlhelfer, die ebenfalls Juristinnen sind (Heike Sopp und Sara Grubisic).

Der Wahlvorstand wiederum wird einen Wahltag festlegen und einen virtuellen Wahlaushang mit Informationen zu Fristen und Kandidaturen veröffentlichen.
Auf Grundlage der geänderten Satzung kann ein im Amt befindlicher Vorstand während der laufenden Amtszeit durch einstimmigen Beschluss zurücktreten und somit die Möglichkeit zu Neuwahlen eröffnen.

Anja und Wolfgang werden jetzt einstimmig zurücktreten und somit den Weg zu Neuwahlen nach Persönlichkeitsrecht ermöglichen. Bis zur Wahl des neuen Vorstands und der Satzungseintragung werden Anja und Wolfgang die Geschäfte ordnungsgemäß weiterführen und dann an den neu gewählten Vorstand übergeben.

Wo stehen wir jetzt? – gewerkschaftlicher Standpunkt

Dass wir endlich diese wichtigen Satzungsänderungen durch die Mitglieder abstimmen lassen konnten, haben wir vor allem einem Gremium zu verdanken: der ehrenamtlich arbeitenden GruKo.

Die GruKo wird entsprechend ihrem Auftrag durch die Mitgliedschaft an weiteren Reformen arbeiten – und genau so stellen wir uns das für die Zukunft vor: von Mitgliedern, für Mitglieder, gut vorbereitet, transparent erklärt, offen diskutiert. Am Ende entscheidet immer Ihr, die Mitglieder, über die von der Gruko erarbeiteten Vorschläge, wie Ihr Euch die Struktur Eurer UFO vorstellt. Insbesondere wie und für wen Arbeitsverträge geschlossen werden und wo Eure Mitgliedsbeiträge hinfließen. Die GruKo hat viele Ideen, die sie jetzt weiterverfolgt und für Euch vorbereiten wird.

Wir möchten so mehr Demokratie in der UFO ermöglichen – manchmal sind diese Wege anstrengender und langwieriger – sie sind aber auf jeden Fall demokratischer und nachhaltiger. Diese Wege haben aus unserer Sicht absolut gar nichts mit Vereinsmeierei zu tun, wie sie der ausgeschiedene Geschäftsführer in einem Interview bereits am Tag nach der Mitgliederversammlung öffentlich kritisierte.

Den Zusammenhang, der in jenem Interview zwischen der angeblichen Vereinsmeierei in den Gremien der UFO und dem Verlust von Arbeitsplätzen in der SunExpress und der Germanwings hergestellt wurde, weisen unsere Tarifkommissionen und Gremien zurück. Wir verurteilen deutlich, dass diese für uns als Gewerkschaft nicht zu akzeptierenden Arbeitsplatzverluste überhaupt in einen Zusammenhang zu einem einzelnen Arbeitsverhältnis gestellt wurden und möchten stattdessen wieder das betonen, was UFO stark gemacht hat: Team-Arbeit.

Eine ordentliche Arbeit der Gremien in Verbindung mit höchst engagierten, professionell arbeitenden Kolleginnen und Kollegen in den verschiedenen Abteilungen der UFO.


Weitere Gremien der UFO


Der Beirat arbeitet im Moment in enger Abstimmung mit dem jetzigen Vorstand und der GruKo daran, seinen Beitrag zum Veränderungsprozess zu leisten. Dass vom Beirat initiierte Format des wöchentlichen virtuellen Informationsstands wird gut angenommen, und der Beirat wird auch zukünftig eigene Veröffentlichungen herausbringen, um in seinem Selbstverständnis als direkte Vertretung der Mitglieder diesen Rechenschaft über die Arbeit der UFO liefern zu können.

Einige unserer Tarifkommissionen stehen momentan in direkten Gesprächen oder gar Verhandlungen mit den Arbeitgebern:
Die Lufthansa-Tarifkommission (LH-TK) bei UFO befindet sich vor dem Hintergrund des sogenannten „TV Krise“ erneut in Sondierungsgesprächen zu einer Vielzahl von Themen, die uns durch die Krise begleiten werden. Die Begehrlichkeiten des Arbeitgebers sind groß. Die Krise soll immer wieder dafür genutzt werden, weitere Verschlechterungen in der LH-Kabine durchzusetzen. Einerseits verweigern wir uns als Tarifpartner nicht, unserer Verantwortung auch für das Fortbestehen der LH gerecht zu werden, anderseits sind wir in den Sondierungsgesprächen sehr aufmerksam, was tatsächliche Krisenbeiträge der Kabine zur Beschäftigungssicherung sein könnten, und an welchen Stellen der Arbeitgeber die Situation schlicht ausnutzen möchte. In diesem Zusammenhang hatte die UFO-LH-TK bereits Ende Januar einen ersten Austauschtermin mit der Lufthansa-Personalvertretung (LH-PV) – sollte sich bei einzelnen operativen Themen die Notwendigkeit ergeben, diesen Austausch mit der PV zu vertiefen, so werden wir als UFO direkt auf die PV zugehen.


Neuer UFO-Verhandlungsführer für LH-Tarifverhandlungen

Die UFO-LH-TK und der Vorstand haben in enger Absprache miteinander beschlossen, Stefan Schwerthelm, bisher Mitglied der Verhandlungskommission, zum Verhandlungsführer zu benennen.

Diese Benennung erfolgt für die Zeit, bis ein neu konstituierter UFO-Vorstand nach seiner ersten Einarbeitungszeit gemeinsam mit der UFO-LH-TK grundsätzliche Fragen zur Verhandlungsführerschaft neu bewertet.

Hierbei war es eine sehr bewusste Entscheidung des aktuellen Vorstands gemeinsam mit der LH-TK, in der aktuellen Situation der UFO auf einen Ehrenamtler als Verhandlungsführer zurückzugreifen, der ein gutes Maß an tariflicher und betrieblicher Erfahrung mitbringt.
Seine ehrenamtliche Arbeit als Verhandlungsführer wird Stefan Schwerthelm in derselben Freistellungssystematik leisten, nach der auch alle anderen ehrenamtlichen Mitglieder der UFO-LH-TK und -Verhandlungsgruppe freigestellt werden, d.h. auf Grundlage der aktuellen tariflichen Freistellungsvereinbarung mit LH.

Es wurde keinerlei Vergütung für diese Aufgabe und kein Arbeitsvertrag mit Nachwirkungszeiten über dieses Ehrenamt hinaus vereinbart.

Sollte es erforderlich werden, zusätzliche, für UFO kostenpflichtige Freistellungen für den Verhandlungsführer oder andere Mitglieder der TK oder der Verhandlungskommission zu beantragen, so wird die Mitgliedschaft mit dem ersten Wirkungstag solcher klar definierten Freistellungen über den genauen monetären Umfang informiert werden.

Für diese Form der Transparenz stehen alle Mitglieder der aktuellen Gremien der UFO!

Wenn Ihr weitere Fragen habt, schreibt uns gerne an info@ufo-online.aero.

Viele Grüße und bleibt gesund.

Eure UFO

PS: Wer ein aktiver Facebook-Gruppen-Nutzer ist und sich gerne zu diesen und anderen Themen in einem mitgliederexklusiven Forum mit anderen UFO-Mitgliedern sowie UFO-Aktiven austauschen möchte, sollte in unserem UFO-Mitgliederforum auf FB vorbeischauen. Einfach Beitrittsanfrage stellen und die drei Fragen nach Klarnamen, Mitgliedsnummer sowie Airline beantworten. Nach Abgleich der bestehenden UFO-Mitgliedschaft bestätigen wir zügig die Aufnahme in die FB-Gruppe.
Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

  • Gesundheit

    Gemeinsam durch die Corona-Krise: Aktuelle Informationen der Psychosozialen Beratung

    30.03.2021 Artikel lesen
  • Lufthansa

    Update zu MyQ-Stufensteigerungen und Sprachenzulage

    31.03.2021 Artikel lesen
  • Lufthansa

    Bonuszahlungen für Lufthansa-Manager während der Krise?

    07.04.2021 Artikel lesen
  • News

    Wichtige Informationen zur Vorstandswahl 2021

    07.04.2021 Artikel lesen

BLEIB' AUF DEM LAUFENDEN:

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Hier können Sie Ihre Einstellungen nach Ihren wünschen festlegen: