.

Die UFO-Mitgliederversammlung findet am Mittwoch, den 24.01.2018 ab 12:00 Uhr im Main-Airport Center statt – Tagesordnung hier (bitte vorher einloggen) +++

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auf den Personalversammlungen habt Ihr der Germanwings-Geschäftsleitung einmal mehr verdeutlicht, wie sehr es Euch verunsichert und frustriert, dass die Frage nach der Zukunft Eurer Arbeitsplätze nach wie vor völlig ungeklärt ist.

Auf Eure zahlreichen Fragen hierzu gab es nach wie vor keine Antworten der Geschäftsleitung. Es war offensichtlich, dass das Germanwings-Management über kein Mandat verfügt, über eine Fixierung unserer Arbeits- und Vergütungsbedinungen zu verhandeln.

Die großen konzernstrategischen Entscheidungen werden nun einmal in Frankfurt getroffen werden. Deshalb könnte nur auf dieser Ebene eine Absicherung unserer Tarifbedingungen gefunden werden. Wir haben deshalb darauf gedrungen, die Frage der Absicherung unserer Tarifbedingungen im Rahmen der Agenda-Kabine-Verhandlungen zwischen UFO und Lufthansa aufzunehmen und dort unter Beteiligung der Tarifkommission Germanwings zu verhandeln. Zwischenzeitlich sah es so aus, als ob könnte dies, trotz anfänglich erheblicher Widerstände des Managements, das Thema überhaupt nur aufzunehmen, gelingen. Nunmehr sind wir jedoch von der Realität überholt worden. Die Agenda-Verhandlungen ebenso wie die Schlichtung zur Versorgung sind aufgrund der strikten Verweigerungshaltung des Lufthansa Konzern-Managements, einen konstruktiven, lösungsorientierten Weg mit uns zu beschreiten, abgebrochen worden ( Näheres dazu findet Ihr unter folgendem Link: https://ufo-online.aero/news/allgemeine-news-und-informationen/551-drohende-eskalation-bei-lufthansa). Gesprächsangebote der UFO werden ignoriert und parallel dazu werden Fakten geschaffen und Arbeitsplätze ins Ausland verlegt.

Dies ist umso bedauerlicher, als wir -auch aufgrund entsprechender Bekenntnisse des Managements- alle davon ausgegangen sind, dass es im Anschluss an das Unglück von 4U4925 Ende März ein Zusammenrücken aller im Lufthansa-Konzern geben wird, in dessen Folge man gemeinsam nach Lösungen sucht, in denen sich sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber wiederfinden. Von diesem Weg ist die Konzernführung viel zu schnell wieder abgekommen. Wir hoffen, dass Herr Spohr und seine Kollegen doch noch zur Vernunft kommen und den Weg des konsensualen Dialogs mit der UFO wieder aufnehmen. Wir sind aufgrund der Erfahrungen der letzten Tage und Wochen momentan jedoch wenig hoffnungsvoll, dass dies passieren wird.

Für uns als Germanwings-Kabine bedeutet dies, dass die Beantwortung der Frage nach Eurer Zukunftsperspektive zunächst weiter offen bleiben wird. Wir können an dieser Stelle überhaupt keine Prognose abgeben, wann auf Seiten des Managements eine echte Bereitschaft vorhanden sein wird, eine Klärung des Themas in Angriff zu nehmen. Wir können Euch jedoch versprechen, dass wir gemeinsam mit der UFO weiter alle Anstrengungen unternehmen werden, um eine Klärung des Themas zu erreichen.

Eure UFO-Tarifkommission Germanwings
David Shen (Sprecher), Iris Vollmerding (stellv. Sprecherin), Sandra Oliveri, Carmen Hartlieb, Maurizio Zicari, Zsolt Papp und Gil Henschel sowie Olaf Bödecker (hauptamtlich verantwortlich für den Bereich Tarif GWI), Sylvia De la Cruz (Vorstand Tarif) und
Sascha Nikolas Berger (Referent und Aufsichtsrat GWI)

 

 

 

 

Benutzername ist Deine Mitgliedsnummer!

Achtung: nach 3 Falscheingaben wird der Zugang gesperrt. Bitte wende Dich dann an den Support. (Menü Kontakt -> Support)                             

Eurecca

UFO-Smell Event Guide

Wie verhalte ich mich bei einem Vorfall, bei dem ich möglicherweise kontaminierter Kabinenluft ausgesetzt bin? Der neu veröffentlichte UFO Fume Event Guide gibt Antworten und bietet einen Leitfaden vom Briefing bis zur ärztlichen Betreuung.

 

Überarbeitete Version

Fume-Guide Deutsch

Fume-Guide English 

 

Positionspapier der UFO Deutsch

UFO position paper english